Das Silberkartell

Das Silberkartell ist ein Zusammenschluss aus sieben Landsmannschaften im Coburger Convent und zeichnet sich durch ein besonders freundschaftliches und herzliches Verhältnis untereinander aus. Die großen Kartelle der Landmannschaften (Silber- und Goldkartell) bestanden schon ca. 10 Jahre vor der Gründung der Deutschen Landsmannschaft (1868) und stellen so die geistige Grundlage unseres heutigen Dachverbandes, des Coburger Conventes, dar. In einer wechselhaften Geschichte wuchs die Zahl der Mitgliedsbünde von zunächst zwei auf die bis zum heutigen Tag bestehenden sieben Kartellverbindungen an.

Mitgliedsbünde neben Saxo-Suevia:

 

;